Die Vorstopper

Die Vorstopper

Michael Schulz und Mathias Scherff blicken sensibel und taktvoll auf den Bundesligaspieltag

20. Spieltag: Akanji mit Handschuhen. Das konnte nur schiefgehen.

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Das Aus bei St. Pauli im Pokal. Unsere Vorstopper sind immer noch fassungslos. Natürlich lag es an der Einstellung, da sind sich BVB-Legende Michael Schulz und Reporter Mathias Scherff einig:
„Akanji hatte bei 5 Grad Handschuhe an – als Verteidiger – das konnte nur schiefgehen“, schimpft Michael Schulz, der aber die gesamte Mannschaft in der Verantwortung sieht. Immer wieder stellen sich die Borussen selbst ein Bein: „Wir brauchen Mentalitätsmonster“, fordert Michael Schulz.
Damit meint er sicherlich nicht Ousmane Dembélé, der jetzt beim FC Barcelona freigestellt worden ist. „Was für ein …“, schimpft Schulz. Schaffen die Borussen in der Liga jetzt eine Wiedergutmachung in Hoffenheim? Hört selbst.

17. Spieltag: Schulz: Der echte Schulz hat trotzdem Gänsehaut.

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Unsere Vorstopper freuen sich auf die Winterpause. Denn der BVB geht auf dem Zahnfleisch und kann sportlich momentan nicht immer überzeugen. Gegen Fürth war es ein glanzloser Arbeitssieg. Gegen die Hertha müssen die Borussen auf den Überflieger Jude Bellingham verzichten. „Der Junge ist der BVB-Profi des Jahres“, sagt Borussen-Legende Michael Schulz. Dass Bellingham gegen Fürth die gelbe Karte kassiert hat, kann der Lange immer noch nicht verstehen. Wer wird eigentlich der nächste Trainer, der seinen Job verliert? Kohfeldt, Hütter? Hört selbst.

16. Spieltag: "Glückwunsch zur Meisterschaft, FC Bayern!"

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

BVB-Legende Michael Schulz legt sich fest: Die Bayern werden deutscher Meister. Sechs Punkte Abstand sind für den BVB zu viel. Vorstopper-Vertreter Florian Joswig hält noch dagegen - jetzt geht's zwischen den beiden um eine Flasche Rotwein. Drei Punkte gegen den Tabellenletzten aus Fürth sind auf jeden Fall Pflicht - nach zwei sieglosen Spielen in der Liga in Folge. Ganz leicht wird es aber nicht. "Das schlimmste, was dir in dieser Zeit passieren kann, ist so ein Spiel", meint Schulz. Kurz vor Weihnachten ist auch ein Fußball-Profi irgendwann mit seinen Gedanken woanders.
Außerdem sprechen die Vorstopper über den ersten BVB-Gegner in der Europa-League, die Glasgow Rangers. Und über die Panne bei der Champions-League-Auslosung.

15. Spieltag: Bellingham: "Einfach ein guter Junge!"

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Für BVB-Legende Michael Schulz steht fest: "Jude Bellingham ist einfach ein guter Junge. Für seinen Spruch gegen Schiedsrichter Zwayer hätte er nicht bestraft werden dürfen.
Schulz weiß, wovon er spricht, ist er doch selbst einmal wegen einer ähnlichen Geschichte wochenlang gesperrt worden.
Mit seinem Vorstopper-Kollegen Mathias Scherff blickt er aber auch nach vorn und spekuliert darüber, ob Haaland zu Klopp nach Liverpool wechseln könnte. "Dann kann der Watzke dafür sorgen, dass Haaland zunächst vom BVB zurückgeliehen wird", schmunzelt Schulz, glaubt aber nicht selbst dran.

14. Spieltag: "Diesmal sind die Bayern reif!"

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Die Bayern haben ein 2K-Problem - unkt BVB-Legende Norbert Dickel mit einem Augenzwinkern und meint damit Kimmich und "Katar"... Und unser Vorstopper Michael Schulz sagt: "Diesmal sind sie reif". Gut, die Statistik spricht eher vom Gegenteil, aber irgendwann muss ja mal Schluss sein mit Pleiten, Pech und Pannen gegen die Münchner. Auch Aki Watzke sagt: Lass sie kommen. Deswegen fordert Schulz einen Sieg. Sein Kollege Mathias Scherff würde auch ein Unentschieden unterschreiben.

13. Spieltag: "Schulz? Den Namen möchte ich ändern."

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Was war das für eine Enttäuschung: Da fliegt der BVB sang- und klanglos aus der Champions League. Einer, der es in Lissabon mal wieder verbockt hat, ist BVB-Verteidiger Nico Schulz. Vorstopper Michael Schulz sagt: "Ich habe schon einen Antrag auf Namensänderung gestellt. Man hat mir als Alternativen nur "Anfang" und "Laschet" angeboten". Aber nicht nur Nico Schulz bekommt sein Fett weg. Auch andere müssen sich scharf kritisieren lassen. Aber immerhin geht es jetzt nach Wolfsburg. "Da kannst Du auch die Zweite hinschicken", frohlockt der "Lange". Denn die Statistik spricht eine eindeutige Sprache. Ob das reicht?

12. Spieltag: Schulz fordert: Keine Ferienwohnung für Kimmich.

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Unsere geimpften Vorstopper Michael Schulz und Mathias Scherff hoffen, dass sich immer mehr Fußballfans auch impfen lassen. Damit es ihnen nicht so ergeht, wie Joshua Kimmich, der beim Auswärtsspiel in Dortmund Anfang Dezember vermutlich eine Ferienwohnung benötigt. Schulz fordert: "Liebe Dortmunder. Vermietet nicht an Kimmich". Ansonsten dreht sich bei unseren Vorstoppern Vieles um das Heimspiel des BVB gegen den VFB Stuttgart und um die Hoffnung, dass der BVB endlich mehr defensive Stabilität findet. Mit der Rückkehr von Can, Dahoud und Guerreiro könnte es klappen, oder doch nicht?

11. Spieltag: "Pongračić: Wenn das kein Kündigungsgrund ist."

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Vorstopper Michael Schulz regt sich fürchterlich auf. Über die rote Karte gegen Mats Hummels, und über Marin Pongračić, der in einem Interview jede Menge Interna ausgeplaudert hat. Zu Hummels sagt Schulz: "Die rote Karte war ein Witz, der Schiri sollte den Job wechseln". Und zum Thema Pongračić kriegt sich der Lange gar nicht mehr ein. "Für den Unsinn habe ich null Verständnis. In der freien Wirtschaft wäre das eine fristlose Kündigung. Das gehört sich nicht." Vorstopper Kollege Mathias Scherff amüsiert sich köstlich über die Aufregung. Hört selbst.

Über diesen Podcast

Einmal in der Woche blicken Ex-Profi Michael Schulz und Sportreporter Mathias Scherff auf den aktuellen Bundesligaspieltag. Sie diskutieren, kommentieren und analysieren, gewohnt sensibel und taktvoll, so wie Michael Schulz damals auf dem Platz.

von und mit Michael Schulz und Mathias Scherff

Abonnieren

Follow us